Sep 14 2008

Google Analytics & Co und der Datenschutz

Published by at 11:46 under Allgemein

Natürlich wollen wir sehen, wie diese Blogs angenommen werden und welche Themen interessant sind … also brauchen wir Analyse-Tools wie Google Analytics & Co – aber was ist zulässig und was nicht? Eine Google-Recherche zeigt mir, dass weiterhin ja nichts zugelassen ist! Die Erläuterungen hierzu sind bei Carsten Ullrich nmM am umfangreichsten erklärt. Wenn es eingesetzt wird, so weist er darauf hin, braucht es eine Vorschaltseite, auf der der Nutzer selbst entscheidet, ob er das Info-Angebot nutzt oder nicht … wer macht denn das? Nach einer Analyse des Landesamt für Datenschutzes in Schleswig-Holstein benutzen zahlreiche Firmen dennoch derartige Verfahren.

Frage an die RAs dieser Welt – reicht auch ein Button in der Seitenspalte, mit der das Tracking vom User zu jeder Zeit ausgestellt wird?

Bei etracker finde ich folgende interessante Empfehlung:

Folgende oder eine ähnliche Formulierung empfehlen wir zur Verwendung auf Websites, die etracker Technologie einsetzen. Sie gilt auch für diese Website.

‘Auf dieser Website werden mit Technologien der etracker GmbH (www.etracker.de) Daten zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können Cookies eingesetzt werden. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internet-browsers des Seitenbesuchers gespeichert werden. Die Cookies ermöglichen die Wiedererkennung des Internetbrowsers. Die mit den etracker-Technologien erhobenen Daten werden ohne die gesondert erteilte Zustimmung des Betroffenen nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren und nicht mit personenbezogenen Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datenerhebung und -speicherung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.’

Der Widerspruch wird durch ein gesetztes Cookie gewährleistet – siehe Beispiel. Ich weiss, dass aus einem Gespräch mit Christian Bennefeld, dass man das hat prüfen lassen. Dennoch noch einmal die Frage an die RAs – ist dies ausreichend?

The following two tabs change content below.

One response so far

One Response to “Google Analytics & Co und der Datenschutz”

  1. […] posted a request on this in German on my personal weblog. Maybe you have some insights to share with me. Thanks in […]

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply