Mrz 22 2009

Manchmal verstehe ich die Telekom bzw. T-Mobile nicht …

Published by at 12:18 under Allgemein

Da begebe ich mich doch gestern in den T-Punkt um ein Upgrade zu meinem seit ’98 laufenden Vertrages zu machen – und sie lassen es nicht durch! Ich denke Service am Kunden nennt sich da etwas anderes – alle jammern über die sinkenden Umsatzpotentiale im Telco-Markt und die Riesen vergraulen ihre Kunden.

Aber doch etwas zum Hintergrund: Also ich hatte zum Jahreswechsel einen Ablauf meines Vertrages – und bei einem Call mit der Service-Hotline bot man mir eine Verlängerung an. Nun wollte ich schon zu dem Zeitpunkt ein neues Handy – aber nicht die, die am Markt waren, sondern entweder ein G1 oder ein X1. Der nette Service-Mitarbeiter (wohl in Gedanken seiner eigenen Abschlussprovision) riet mir zu einer Verlängerung, weil ich dadurch zunächst einmal einen Rabatt bekäme. Ich könnte dann jederzeit ein neues Handy hinzubuchen und den Vertrag wieder aufstocken. Gesagt – getan!

Nun wollte ich diese Vertragänderung gestern durchführen – und da war die o.g. Rabattierung aufgrund des Nicht-Nehmens eines Neugerätes als dreimonatige Vertragsänderungssperre eingetragen. Nun gut – auch wenn ich das nicht gewusst habe, liesse sich das ja akzeptieren. Die Sperre läuft am 29.03. aus – und hier kommt nun mein Unverständnis: vorher lässt sich auch keine Vertragsveränderung anberaumen/ausmachen. Ich habe gestern gut 45 min im T-Punkt verbracht und musste zum Schluss unverrichteter Dinge wieder gehen – mit der Bitte, ich solle doch in einer Woche wiederkommen. Warum ist es eigentlich so schwierig, die Vertragsveränderung aufzunehmen, aber erst mit einer Aktiv-Schaltung zum 29.03.? Mir dann anbieten, dass ich das Gerät, welches ich gestern haben wollte, mir dann automatisch zuzustellen? Das wäre mein Verständnis von Kundenservice – aber so bestätigt sich der Konzern doch wieder mal nur sich selbst.

The following two tabs change content below.

No responses yet

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply