Archive for the 'EgoMarketing' Category

Mrz 22 2009

Von der Blog-Abstinenz zum EgoFeed

Published by under Allgemein

Ja – ich war ja nicht wirklich abstinent – sondern nur etwas zurückhaltender, weil die laufenden Konferenzplanungen und darüber hinaus meine Familie meine Zeit nur so “aufgesaugt” haben. Das wenige, was ich gebloggt habe, war dann jeweils an anderer Stelle – z.B. hier, hier oder hier.

Das soll sich jetzt mal wieder etwas ändern. Zurecht stellt sich da dann immer wieder die Frage, warum ich dieses unterschiedliche “Schubladen-Prinzip” gewählt habe. Meine Antwort: Weil ich nicht mich in Person, sondern die Sache diskutiert sehen will. Falls dann doch jemand nur an mir interessiert sein sollte – dem ist meine Yahoo-Pipe “EgoFeed” zu empfehlen: http://pipes.yahoo.com/bnegelmann/egofeed (den kann man auch als RSS abonnieren!)

One response so far

Okt 23 2008

Oktober-Konferenz-Wahnsinn

Published by under Allgemein

Wir haben Oktober und es ist mal wieder Hochsaison der Konferenzen und Events. Die letzten Tage war ich beim Internet WORLD Kongress und habe dort verschiedene Diskussionsrunden zu den Themen Medien 2.0, Community Management, Web-Analytics, Best-Practices im E-Commerce und E-Commerce 2.0 moderiert.

Wenn’s interessiert, die Moderationsfolien mit ein paar kontroversen Aussagen und Thesen zum Anheizen der Diskussion habe ich auf meinem Slideshow-Account hochgeladen. (Ich werde zu der einen oder anderen Diskussion noch eine Zusammenfassung im Notizblog in Kürze veröffentlichen.)

Gestern abend bin ich dann aber noch zum zweiten Highlight dieser Woche gefahren: der Web 2.0 EXPO Europe, bei der ich auch Mitglied des Advisory Boards bin. Im Unterschied zum IWK, wo es vor allem um den State-of-the-Art im Internet-Business geht, wird hier in Berlin die letzten Entwicklungen in diesem Umfeld diskutiert – wobei das dann schon auch sehr schnell ins Visionäre und Geekige abtrifftet. Insgesamt wird die Veranstaltung allerdings um ein besseres als letztes Jahr angenommen – es gab auch viele Diskussion im Advisory Board, wie das Programm zu gestalten ist und viele Verbesserungsvorschläge für das Ambiente und Drumherum der Veranstaltung – und es hat gefruchtet – das Team um Jen Pahlka hat – soweit ich das aus dem ersten Eindruck urteilen kann – doch ganze Arbeit gemacht und das Feedback ist auch sehr positiv. Wer sich für die Veranstaltung interessiert, sollte unbedingt bei BerlinBlase vorbeischauen.

Für mich bedeutet der Tag vor allem viel Networking mit alten und neuen interessanten Internet-Enthusiasten – ich hoffe, dabei auf viele neue Ideen für meine Arbeit.

No responses yet

Okt 19 2008

Vorbereitung meiner IWK-Panels

Published by under Allgemein

Die bevorstehende Woche ist ein wenig hektisch für mich – morgen muss ich noch das Intranet FORUM CH aufgesetzt bekommen und dann geht es Di/Mi nach München zum IWK – dort moderiere ich einige Panel, die ich allesamt in diesem Jahr als Diskussionsrunden aufgesetzt habe. Mal sehen wie das ankommt.

Wen es interessiert, was ich dort diskutieren lasse – hier ist mein Diskussionsskript:

[include iframe=http://docs.google.com/View?docID=dc53t2g3_3dp67ghdf]

Ach ja – und dann geht es Mittwoch noch nach Berlin, um noch wenigstens einen Tag auf dem zweiten Groß-Event dieser Woche mitzuverbringen – der Web 2.0 EXPO. Da habe ich diesmal außer meiner Advisory-Rolle nichts weiteres auf dem Event zu tun. Donnerstag abend ist dann noch die TechCrunch-Party, die ich mir natürlich nicht entgehen lasse- zumal ich ja dann auch schon wieder interessante Startups für die next09 (BTW – hierzu kommt morgen der Call for Participation raus!!!) suche!

Und Freitag früh ist dann noch unser Social Web Breakfast zu Politik 2.0 mit Julia Seeliger von den Grünen. Also ich freue mich mal wieder ein paar bekannte oder unbekannte Gesichter zu sehen und kennenzulernen.

No responses yet

Sep 29 2008

Auf der Jagd nach dem Blogger-Ruhm …

Published by under Allgemein

Also ich blogge, weil ich meine Gedanken strukturieren und dokumentieren möchte, Feedback zu aktuellen Fragestellungen suche und mich und meine Arbeit vermarkten will – denn jede Form der Social-Media-Aktivität ist egal was der Autor sagt immer auch eine Form der Selbstvermarktung – oder wie Klaus Eck es immer wieder gerne herausstellt: Reputation Management.

Nun Selbstvermarktung macht erst Spass, wenn ich auch erhört werden – hier habe ich heute mal auf English meine Gedanken zu Aufmerksamkeitswettbewerb geschrieben. Daran anknüpfend ein Beitrag von Matthias Schwenk zum Thema “Wie macht man sein Blog bekannt?” (sprich wie erreiche ich Aufmerksamkeit?). Da listet Matthias folgende fünf Aspekte auf:

  1. Verlinken: Links auf andere Blogs zu setzen ist immer noch extrem wichtig und wird sehr oft vernachlässigt bzw. vergessen.
  2. Interessante Inhalte: Wer nur wiederkäut, was andere auch geschrieben haben, wird schwerlich viele Leser anziehen.
  3. Regelmäßig schreiben: Leser schätzen feste Rhythmen, längere (und häufige) Sendepausen sind Gift für jedes Blog.
  4. Kommentare moderieren: Wer viel Kommentare haben möchte, sollte diese nicht unbeantwortet stehen lassen und zudem selbst auf anderen Blogs kommentieren.
  5. Ein Netzwerk aufbauen: Gezielt Kontakte knüpfen zu anderen Bloggern über Links, Kommentare, Twitter und den persönlichen Kontakt. Dann wird man mit ein bisschen Glück auch mal zum “Blog der Woche“…

Vor dem Hintergrund meiner niedergeschriebenen Gedanken lassen sich die Punkte auch wie folgt interpretieren::

  1. Verlinken heisst – sich aktiv in den Dialog im Netz einbringen und mitdiskutieren. Das Feedback bzw. die Rückverlinkung kennzeichnet dann meine Bedeutung für die Netz-Diskussion
  2. Interessante Inhalte – das bezieht sich auf den Kontextbezug – meine Teilnahme muss in den passenden Kontext gesetzt werden und hierfür Relevanz haben – vice versa ist Social Media für mich erfolgreich, wenn sich die Diskussion meiner Zielgruppen im Kontext meiner Leistungen steht.
  3. Regelmässig schreiben – die Regelmässigkeit führt zu emotionaler BIndung meiner Leser und unterstützt damit die Immersion meiner Leser in Bezug auf die Interaktion mit mir im Netz
  4. Kommentare moderieren –  eine schnelle Moderation und Rückantwort zieht den Nutzer weiter in den emotionalen Bann zu meiner Person – denn sie “verechtzeitlicht” den Informationsaustausch und fördert die Immersion.
  5. Gezielt ein Netzwerk aufbauen – das zielt in Richtung “Influence” – durch gezielte Netzwerkerweiterung kann ich mein Beeinflussungspotential erhöhen.

Mein Frameworkdiskutiert die Dinge aus einem anderen Betrachtungswinkel, aber irgendwie kann man damit arbeiten. Oder was meint Ihr?

No responses yet

Sep 24 2008

If you’re going to San Franscisco …

Published by under Allgemein

Bzw. wenn jemand plant dort mal hinzufahren, jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, weil Brady Forrest gerade den Call-for-Participation für die Web 2.0 EXPO in SF ausgeschrieben hat. Also los und hier einen Vorschlag einreichen.

Für jene, die nicht selbst etwas zu sagen haben, ist vielleicht auch eine Teilnahme erstmal zu empfehlen – und vielleicht nicht gleich in San Franscisco, sondern erstmal in Berlin bei der Web 2.0 EXPO Europe. Brady, Jen und Janetti haben ein interessantes Programm zusammengestellt – nicht zuletzt auch unter Mithilfe des Advisory Boards 😉 (Für Blogger: es gibt da draußen so ein Blogger Programme – Nicole Simon ist dafür die deutsche Koordinatorin!)
Web 2.0 Expo Europe 2008

Für alle, die die Web 2.0 EXPO zu “geekig” ist, gibt es in München mit dem Internet WORLD Kongress das Alternativprogramm – “bodenständiger” wird hier ein Helikopter-Überblick über die “greifbaren” Konzepte und Best-Practices für das Online-Business gegeben. Auch hier vertraut man auf einen erfahrenen Beirat.
Internet WORLD Kongress

Und für alle die, denen sowohl die Web 2.0 EXPO als auch die Internet WORLD zu “Überflieger-mäßig” und zu “Berater-lastig” sind, der kommt zu den einschlägigen Anwenderkongressen wie dem Community SUMMIT, dem Social Media FORUM oder dem ECM WORLD SUMMIT. 😉

No responses yet

Sep 14 2008

Jetzt blogge ich – und kein Schwein interessiert’s!?

Published by under Allgemein

Sicherlich ich kann nicht erwarten, dass aus dem Nichts eine Leserschaft entsteht, die dann auch noch groß genug ist, dass nach der 90/9/1-Regel (sprich 90% “stille” Leser, 9% Kommentatoren, 1% zurückantwortende Blogger) der Architectur of Participation auch schon ausreichend Kommentatoren bzw. antwortende Blogger vorhanden sind, die bemerkbar sind. Aber dennoch man erhofft sich ja doch etwas anderes … also wenn da draußen jemand hier, hier, hier, hier, hier oder hier mitliest – also ich freue mich sehr über Ihre/Eure Komentare!

Und gerne nehme ich Kommentare auch via Twitter oder FriendFeed entgegen!

2 responses so far

Sep 11 2008

Startschuss für die Webciety

Published by under Allgemein

Ich hatte ja am Wochenende schon über meine Programmplanung gebloggt, nun hat es Thomas noch einmal offiziell “announced”: “Webciety Forum auf der CeBIT – Kongress Media übernimmt Programmleitung für Bühnenprogramm“. Zu erwähnen ist sicherlich noch, dass zu dem Kreis der wichtigen Initiatoren des Konzeptes der “Webciety” neben dem Team der CeBIT rund um Marius Felzmann und Kathrin Schmitz vor allem Sascha Lobo zählt. Auf die Zusammenarbeit mit diesen Personen freue ich mich sehr.

No responses yet

Aug 14 2008

Habe mir mal jetzt mein persönliches Notizblock eingerichtet …

Published by under Allgemein

Damit werde ich dann mal meine anderen Blog-Aktivitäten auf http://discovering-the-starfish.de, http://ecm-flash.de, http://enterprise2open.com und http://techlog.network.kongressmedia.de von persönlichen Status-, Meinungs- und sonstigen Mitteilungs-Einträgen sowie von meinem Twitter-Digest freihalten und dort jeweils nur Fachbeiträge publizieren.

Ich betrachte dieses Blog neben dem techlog auch als Spielwiese – also vorsichtig und nicht alles so ernst nehmen, was hier steht. Hier gibt es auch das entsprechende Ego-Marketing – dabei gleich mal einen Verweis auf mein XING-Profil, für alle die mich nicht kennen.

No responses yet